IV. Anwendungsmöglichkeiten

Mit Hilfe der Keplerschen Fassregel kann man mit relativ wenig Aufwand eine krummlinig begrenzte Fläche A im Intervall [a,b] ermitteln.

Dazu ersetzt man den Funktionsgraphen durch eine Parabel , die den Funktionsgraphen f(x) in den drei Punkten P0, P1, P2 schneidet. 

Die drei Funktionswerte erhält man, indem man a, [(a+b)/2) und b in die Parabelgleichung einsetzt.

Jetzt muss man diese nur noch in die Formel zur Keplerschen Fassregel einsetzen.


Weitere Anwendungsmöglichkeiten u.a.:

Berechnung von... 
...Kreisflächen 
...Fläche unter der Sinuskurve 
...Fläche unter der Parabel 
...Kegeln (-stumpfe) 
...Kugeln 
...Rotationsparaboloiden ( = Rotationskörper einer Parabel )

 

zurück zum Stundenplan

scroll back to top
Copyright © 2017 Kepler-Gesellschaft e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.