CD

Die Kodierungstheorie

I. Verbindung zu Kepler

In der Kodierungstheorie fanden Keplers Berechnungen der maximalen Dichte von Kreisanordnungen und Kugelpackungen Anwendung.

Diese Berechnungen besagten Folgendes:

Es gibt keine mögliche Anordnungsform von gleich großen Kugeln, die eine größere mittlere Dichte aufweist als die kubisch-flächenzentrierte Packung und die hexagonale Packung. Die mittlere Dichte dieser Packungen ist etwas größer als 74 Prozent.


Zur Erklärung:

kubisch-flächenzentrierte Packung =
hier befinden sich mathematische Punkte in den Ecken von gedachten Würfeln.
Bsp.:
Kugelpackung

hexagonale Packung =
die Grundfläche dieser Anordnung ist immer ein regelmäßiges Sechseck
Bsp.:
Kugelpackung

 zurück zum Stundenplan

scroll back to top
Copyright © 2017 Kepler-Gesellschaft e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.