Quelle:  Johannes Kepler von Volker Bialas, Verlag C.H. Beck, 2004)

Württembergische Zeit

1571 27. Dezember: Johannes Kepler wird in Weil der Stadt geboren
1579 Besuch der Lateinschule in Leonberg
1584 Klosterschule in Adelberg
1586 November: Eintritt in die Klosterschule Maulbronn
1587 5. Oktober: Einschreibung in die Universität Tübingen,
  Studium an der Artistenfakultät, Lehrer Michael Mästlin
1589 September: Eintritt in das theologische Stift der Universität Tübingen,
  Studium der evangelischen Theologie Lehrer Matthias Hafenreffer
1591 11. August: Magister Artium

 

Grazer Zeit

1594 März: Übersiedlung nach Graz, dort Professor (Lehrer)
  für Mathematik an der protestantischen Stiftsschule
1596 Mysterium Cosmographicum
1597 27. April: Kepler heiratet Barbara Müller von Mühleck
1600 Februar bis April: in Prag bei Tycho Brahe
  August: Ausweisung aus Graz
  Oktober: Übersiedlung nach Prag

 

Prager Zeit

1600 ab Herbst Mitarbeit bei Tycho Brahe
1601 24. Oktober: Brahe stirbt, Kepler wird Kaiserlicher Mathematiker
1604 Astronomia pars Optica
1606 De Stella Nova
1609 Astronomia Nova
1610 Dissertatio cum Nuncio Sidereo
1611 Dioptrice, Strena seu De Nive Sexangula
1611 3. August : Barbara Kepler stirbt in Prag

 

Linzer Zeit

1612 Mai: Übersiedlung nach Linz, Professor (Lehrer) an der Landschaftsschule
1612 - 1628 Mathematiker der Oberösterreichischen Stände in Linz
1613 30. Oktober: Kepler heiratet Susanna Reuttinger
1615 Nova Stereometria Doliorum Vinariorum
1617 Oktober bis Dezember: wegen Verleumdung der Mutter als Hexe, Reise nach Württemberg
1617 / 1619 Ephemerides Novae I. 1617 – 1620
1618 - 1621 Epitome Astronomiae Copernicanae
1619 Harmonices Mundi Libri V
1620 - 1621 September 1620 bis November 1621: Verteidigung der als Hexe angeklagten Mutter
1624 Chilias Logarithmorum
1624 - 1625 Oktober 1624 bis Januar 1625: Reise nach Wien wegen des Drucks der Tabulae Rudolphinae

 

Wechselnde Aufenthaltsorte

1626 - 1627 Dezember 1626 bis September 1627: Aufenthalt in Ulm
1627 Druck der Tabulae Rudolphinae
1627 / 1628 Reisen nach Frankfurt /M., Ulm, Regensburg, Prag, Linz
1628 Juli: Übersiedlung nach Sagan, im Dienste Wallensteins
1630 Ephemerides Novae II. 1621 – 1636
1630 8. Oktober: Beginn der Reise nach Linz über Regensburg
1630 15. November: Kepler stirbt in Regensburg
1632 Grabstätte Keplers und Friedhof in Regensburg werden durch Kriegseinwirkungen zerstört
1634 Somnium seu Opus posthumum de Astronomia Lunari
1636 August: Keplers zweite Frau Susanna stirbt in Regensburg
scroll back to top